E-Diaspora

Erklärung der albanischen religiösen Führer in der Schweiz

Diese Erklärung ist im Sinne des Säkularismus und wird am 20. März 2017 im Haus der Religionen in Bern unterzeichnet

Die Albaner, als eines der ältesten Völker Europas, gehören den zwei grossen Religionen an: dem Islam und dem Christentum (katholisch und orthodox). Ein Volk, das über die Jahrhunderte den gegenseitigen religiösen Respekt und religiöse Harmonie vorgelebt hat. Die Albaner sind das einzige mehrheitlich muslimische Volk, das während des zweiten Weltkrieges Juden geschützt hat, sodass Albanien, das Land von Mutter Theresa, zum Land wurde, in dem nach dem Krieg mehr Juden lebten als vor dem Krieg.

Die Union der albanischen Imame und die Albanische Islamische Gemeinde in der Schweiz, die den grössten Anteil der muslimischen Gläubigen der Schweiz vertreten und die aus Kosova, Mazedonien, Albanien, dem Presheva-Tal und aus Montenegro kommen, ausgehend von unseren festen Überzeugung, dass der Islam die Religion des Friedens, der Harmonie und des Zusammenlebens ist, übernehmen die Verantwortung für die Einhaltung der folgenden Punkte dieser Erklärung:

  • Beachtung und Einhaltung des Säkularismus als ein zentrales Prinzip für das Funktionieren einer modernen demokratischen Gesellschaft. Die Respektierung der Religionsfreiheit und die Teilung der öffentlichen Institutionen von religiösen Institutionen sowie das Prinzip, dass alle vor dem Gesetz gleich sind, unabhängig ihrer Religion und ihrer Überzeugungen.
  • Ausgehend von unseren Überzeugung zur Trennung von Religion und Staat, halten wir fest, dass keine religiöse Begründung zur Ablehnung des Rechtsstaates oder der Regeln von Schweizer Behörden herangezogen werden kann.
  • Wir sind der Überzeugung, dass der Glauben eine persönliche Angelegenheit ist. Darum hat kein Mensch das Recht, anderen seine Überzeugungen über ein Glauben aufzuzwingen, andere Menschen zu zwingen, ein Gotteshaus zu besuchen.
  • Die Respektierung und Einhaltung der Verfassung, der Gesetze und der Werte der Schweiz. Den Rechtsstaaten steht über jede Theorie, Interpretation oder religiöse Instanz.
  • Unsere Predigten erfolgen auf der Grundlage unseres tiefen Respekts für die Werte des Gastlandes. Keinesfalls können Sie im Gegensatz zu den Werten der Schweizer Gesellschaft stehen. Wir rufen die Gläubiger unserer Gemeinschaft auf, sich zu integrieren und das Modell der Schweizer Gesellschaft zu respektieren.
  • Wir engagieren uns für den vollen Respekt gegenüber Frauen, für die Gleichberechtigung der Frau im Einklang mit der Schweizer Verfassung. Wir unterstützen die volle Integration der Frauen in die Schweizer Gesellschaft.
  • Unser Islam ist europäisch und im Einklang mit dem System einer demokratischen offenen Gesellschaft. Muslimische Gläubige können sich den Glauben nicht als Vorwand für die Verweigerung der Integration in die Gesellschaft nutzen.
  • Unsere Zentren setzen sich dafür ein, dass der interreligiöse Dialog überall in der Schweiz verstärkt wird. Die Zentren sind für alle Menschen offen, ohne Diskriminierung von Nationen,Glaubensrichtungen oder Geschlechtern.
  • Unser Islam ist die Religion des Friedens. Wir tolerieren keine Aufrufe auf Gewalt, Religionshass oder Hass auf irgendeine Nation. Wir werden jeden Aufruf zum Extremismus oder gar Jihadismus denunzieren. Solche Aufrufe stehen im krassen Gegensatz zu den Werten des Islam. Jeder Imam und alle Gläubigen sind verpflichtet, solche aufrufe zu verurteilen und den Behörden zu melden.
  • Wir setzen uns für eine gute enge Zusammenarbeit mit den Schweizer Behörden und für eine volle Transparenz der Finanzierung unserer Gemeinden ein, im Einklang mit dem Gesetz und mit den rechtsstaatlichen Verfahren in der Schweiz.
  • Die Union Albanischer Imame und die Albanische Islamische Gemeinde in der Schweiz werden weiter an eine Vereinigung der beiden Organisationen arbeiten.

Diese Deklaration wird vom Vorsitzenden der Union Albanischer Imame und vom Vorsitzenden der Islamischen Albanischen Gemeinde in der Schweiz unterzeichnet und in allen unseren Zentren vorgestellt.

Für die Union der Albanischen Imam der Schweiz                             Für die Islamische Albanische Gemeinde der Schweiz

Der vorsitzende :                                                                                        Der vorsitzende :

 

Übersetzung: albinfo.ch