Tagebuch

Podiumsdiskussion zur Schweizer Ostzusammenarbeit

Wie kann die Schweizer Ostzusammenarbeit dazu beitragen, das Wissen über Energie und Klima der Schweiz an die Partnerländer weiterzugeben? Wie kann sie sie unterstützen, Strom und Wärme sauber und effizient zu produzieren?

Nicht nur bei uns sind Energiefragen aktueller denn je. Gerade die Länder im Osten sind heute gefordert, Menschen und Unternehmen zuverlässig und bezahlbar mit Energie zu versorgen. Davon sollen alle profitieren und dies soll nicht zu Lasten des Klimas gehen. In einer Region, in welcher der grosse Teil der Energie aktuell aus nicht erneuerbaren Ressourcen stammt, ist dies keine einfache Aufgabe.

Wie kann die Schweizer Ostzusammenarbeit dazu beitragen, das Wissen über Energie und Klima der Schweiz an die Partnerländer weiterzugeben? Wie kann sie sie unterstützen, Strom und Wärme sauber und effizient zu produzieren? Wie gelingt es, für die nötigen Investitionen auch private Geldgeber anzuziehen? Führt der entstehende Wettbewerb tatsächlich zu effizienterer Versorgung und günstigeren Tarifen? Antworten auf diese Fragen präsentieren und diskutieren Fachpersonen, Politiker, Unternehmer und Vertreterinnen und Vertreter der betroffenen Bundesstellen am 15. November 2017 an der Fachhochschule Wallis in Sierre.

 

Programm :

https://www.seco-cooperation.admin.ch/secocoop/fr/home/a-notre-propos/evenements.html

https://www.hevs.ch/fr/hes-so-valais-wallis/events/l-energie-propre-pour-tous-16663

Anmeldung:
https://www.hevs.ch/fr/hautes-ecoles/haute-ecole-d-ingenierie/page/table-ronde–podiumsdiskussion-15112017-16485

 Infos über die Veranstaltung

  • Startdatum07 November 2017
  • Zeit19:00
  • Datum der Fertigstellung7 November 2017 - 19:00