Kosova

Social Media – der Impuls für die Hotellerie

Um Kleinunternehmen im Kosovo bei der Erholung von der Pandemie zu unterstützen, hat die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit in diesem Jahr die Umsetzung der Marketingberatungsaktivität über Social Media lanciert,

Flyer umgeben die Tür, wo die Bewertung von 9,9 von HostelWorld und 9,6 von Booking sofort hervorsticht, sowie die Ankündigung, dass Tripadvisor diesen Ort 2020 als “Kund*innen Favorit” vorgeschlagen hat. Die Bitte, die Glocke zu läuten, öffnet die Tür, um die warme und gastfreundliche Umgebung des Hostels “ODA” zu betreten.

Seit 2016 ist das Hostel “Oda” eine beliebte Adressen für ausländische Tourist*innen, die Pristina besuchen. Jeton Latifi, der Besitzer des Hostels, achtet darauf, dass die Erfahrung der Gäste so gut wie möglich ist, und dies beweisen die Bewertungen, die diese Unterkunft in der Hauptstadt erhält. Ein weiterer Vorteil des Hostels ist, dass es sich im Herzen eines Viertels im Zentrum von Prishtina befindet, wo es Ruhe und eine typische Pristina-Atmosphäre gibt.

„Ich bin in einer Familie aufgewachsen, die schon immer einen Hotelbetrieb hatte. Dies hat mich beeinflusst, eine Leidenschaft für diese Tätigkeit zu entwickeln. Nach dem Krieg war mein erster Job an der Rezeption eines Hotels und ich habe gemerkt, dass die Arbeit im Bereich Unterkunft in meinem Herzen schläft”, sagt Jetoni, ein junger Mann aus Prishtina, der seine Leidenschaft im Geschäft konkretisiert hat.

Das ehemalige Familienhaus wurde zu einer Herberge umgebaut. Jetoni hat die Kombination aus familiärer Umgebung und modernen Elementen meisterhaft umgesetzt, um den Raum für alle Gäste so attraktiv und komfortabel wie möglich zu gestalten. Im Erdgeschoss verfügt das Hostel über ein gemeinsames Wohnzimmer, in dem sich auch ein Empfangsbereich sowie eine Küche befinden. Die Kapazität beträgt für 18 Personen, die in Mehrbettzimmern mit sechs Betten oder in Privatzimmern für 1 bis 3 Personen untergebracht werden können.

Hotel Oda Prishtine

Die Pandemie im Jahr 2020 hat sich negativ auf die Leistung des Unternehmens ausgewirkt, aber Jetoni hat die Zeit genutzt, um Renovierungen und andere Vorkehrungen im Hostel zu treffen, um gut auf die Eröffnung der neuen Saison vorbereitet zu sein. In diesem Jahr konzentriert er sich stärker auf das Marketing und die Online-Werbung des Hostels “ODA”.

„Ich bin in sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram sowie auf Online-Buchungsplattformen wie booking, HostelWorld, AirBnb und thelobbyboy präsent“, sagt Jetoni. Inzwischen berät er bei der Nutzung sozialer Netzwerke als zusätzlichen Marketing- und Vertriebskanal. Ebenfalls in seinem Arbeitsplan steht die Entwicklung einer Website, um den Buchungs- und Promotionsprozess weiter zu erleichtern.

Tatsächlich ist ein besserer und strategischerer Einsatz von Social Media für Werbung, Marketing und Verkauf für Hostels ein Schritt in die richtige Richtung. Die meisten Reisenden, die sich für Hostels entscheiden, verbringen einen Grossteil ihrer Zeit online. Neben der HostelWorld-Plattform oder der Google-Suchmaschine gehören auch Facebook, Instagram oder Twitter zu den gängigsten Möglichkeiten, wie Reisende das Hostel auswählen und buchen.

Um Kleinunternehmen im Kosovo bei der Erholung von der Pandemie zu unterstützen, hat die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit in diesem Jahr die Umsetzung der Marketingberatungsaktivität über Social Media lanciert. Diese Aktivität, die vom Projekt «Private Sector Employment Promotion» von Swisscontact geleitet wird, hat sich an eine Vielzahl von Unternehmen im Bereich der Lebensmittelverarbeitung und des Gastgewerbes gerichtet, darunter auch das Hostel “ODA”.

Ein weiteres Unternehmen aus dem Tourismussektor, das Unterstützung bei der Entwicklung einer integrierten Marketingstrategie durch soziale Medien erhalten hat, ist die Villa “LURA”, die sich auf den ländlichen Tourismus und den Agrotourismus konzentriert. Websites und Online-Vertriebsplattformen sowie Tipps zu Content, E-Mail-Marketing und Influencer-Marketing.

Die Beratung für diese Unternehmen umfasste die Erstellung und Verwaltung von Tipps für Unternehmensprofile auf Facebook und Instagram, Tipps zum Erstellen von Posts, wie Sie Ihr Publikum und ihre potenzielle Kundschaft organisch vergrössern, die richtige Zielgruppe ansprechen, eine bezahlte Kampagnenstrategie erstellen und diese Kampagnen verwalten.

Eine der Barrieren, die bei unterstützten Unternehmen häufig anzutreffen sind, besteht darin, dass die meisten von ihnen Einzelunternehmen sind und keine fundierten Kenntnisse über die Bedeutung von sozialen Netzwerken als Marketinginstrument haben.

“Da die Unternehmen, denen ich Beratung angeboten habe, hauptsächlich Familienunternehmen waren, möchte ich meine Beratung auf Familienmitglieder konzentrieren, die den grössten Enthusiasmus haben, durch die Nutzung sozialer Netzwerke als Marketinginstrument zum Unternehmenswachstum beizutragen”, sagt Ariana. Demaj, eine der für diese Tätigkeit beauftragten Beraterinnen.

“Ich sehe das grösste Potenzial in Bezug auf Unternehmen, mit denen ich zusammengearbeitet habe, in der Qualität der angebotenen Dienstleistungen oder Produkte, in der Authentizität ihrer Produkte und dem maximalen Engagement für das Wachstum ihres Geschäfts”, sagt Ariana.

Sie gibt wichtige Ratschläge. “Fortschritt bedeutet im Bereich der sozialen Netzwerke, konkrete Schritte zur Entwicklung von Social-Media-Seiten zu setzen, während der Erfolg das Ergebnis solcher Schritte als Ausdruck der mittel- oder langfristigen Wirkung zeigt.”

Um Kleinunternehmen im Kosovo bei der Erholung von der Pandemie zu unterstützen, hat die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit in diesem Jahr die Umsetzung der Marketingberatungsaktivität über Social Media lanciert

 

 


LAJME INTERESANTE NGA INTERNETI