Sport

Statement: MAKELLOS! Der Gerechtigkeit Genüge getan

Fussball vermittelt grundlegende Werte, die für ein respektvolles, tolerantes und faires Miteinander massgeblich sind und lehrt uns Menschen, uns gegenseitig mit Anstand und Respekt zu behandeln.

Was aber am letzten Wochenende auf dem Sportplatz Rankhof passiert ist, verurteilen wir auf das Schärfste. Dies hat weder mit unserem geliebten Sport im Allgemeinen noch mit der Unterstützung einer Mannschaft zu tun.

Der Fussballverband Nordwestschweiz hat nun anhand der Fakten entschieden, dass die Konsequenzen alleine der FC Eri (SC Basel Nord) tragen wird. Diese Entscheidung überraschte uns nicht im Geringsten, da wir uns nichts zu Schulden haben kommen lassen.

Der FC Tetova Basel wurde nicht nur Opfer eines böswilligen und beispiellosen Vorfalls der “Fans” des FC Eri (SC Basel Nord) bei dem es neben der Gewalt gegen unsere Spieler auch zu einer schmutzigen Mediengewalt durch Blick, 20min und viele albanischsprachige pseudo  News Portale. Diese haben trotz unserer Unschuld einen immensen Imageschaden verursacht.

Als 2-facher Fairplay Preis Gewinner verurteilen wir Gewalt auf das Schärfste. FC Tetova Basel ist mehr als nur eine Fussballmannschaft. Unser Leitbild lautet: «Wir integrieren uns durch Fussball – Wir helfen mit Fussball».

Lieber Blick , 20 Minuten und andere News Portale aus Nordmazedonien: NEIN, so sind wir nicht!

FC Tetova Basel ist kein Verein der Gewalt gutheisst. Wir sind ein kleiner, gut organisierter Verein mit Integrität und Respekt.

So sind wir:

  • Wir haben im Jahr 2019 ein Fastenbrechen organisiert und gesponsert, wo circa 300 Mitbürger teilgenommen haben.
  • Wir haben uns für Albanien eigesetzt als das Land nach dem grossen Erdbeben 2019 in Schutt und Asche lag.
  • Wir haben zu Beginn der Coronakrise über 1000 Schutzmasken, Handschuhe und Overalls an verschiedene Basler Gesundheitsinstitutionen u. a. Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt gespendet.

All das haben wir sehr gerne für die Gesellschaft gemacht und nun in euren Zeitungen mit einem solch negativen Ereignis in Verbindung gebracht zu werden, zerstört all unsere Bemühungen.

Gewalt und Rassismus haben in unserer Gesellschaft sowie im Sport nichts zu suchen!

Wie eingangs erwähnt, ist uns die Unterstützung der Fans und unserer Sponsoren sehr wichtig. Beide sind ein fester Bestandteil unseres aktiven Vereinslebens und aus unserem Fussball nicht mehr wegzudenken. Diejenigen jedoch, die glauben, den Fussballsport als Bühne für unsportliches Verhalten missbrauchen zu können, die haben auch beim FC Tetova Basel keinen Platz!

Wir freuen uns auf die kommenden Spiele.

Mit Sportlichen Grüssen

Fatmir Osmani

Präsident


Interessante Neuigkeiten aus dem Internet