Kosova

Adrenalin in Rugova!

Die Via Ferrata wirkt auf den ersten Blick gefährlich und als ob sie nur den Mutigsten zumutbar wäre. Dies ist jedoch nicht ganz der Fall– ein Versuch lohnt sich! In Peja befinden sich drei Via Ferratas mit unterschiedli- chem Schwierigkeitsgrad. Es besteht aber in jedem Fall die Altersbeschränkung von mindestens 10 Jahren. Die jüngste Person, die eine Via Ferrata in Peja hinter sich gelegt hat, war sieben Jahre alt, die älteste 92.

Via Ferrata

Via Ferrata – aus dem Italienischen «die eiserne Strasse» – ist ein Klettersteig, bei welchem man über Seile und Stahltrep- pen klettert, welche immer fest am Felsen befestigt sind. Mit der Hilfe der Ausstat- tung und einer Führung wird es auch für diejenigen ohne Klettererfahrung möglich, eine Via Ferrata auszuprobieren und sich selbst herauszufordern.

Die zugänglichen Via Ferratas in Peja sind:

Die Via Ferrata Mat und die Via Ferrata Ari: Ihr Schwierigkeitsgrad ist leicht bis mittelschwer und sie beide bieten einen herrlichen Blick auf die Rugova-Schlucht. Die Via Ferrata Ari führt an mehreren Höhlen vorbei, steigt senkrecht an und schliesst mit einer guten Aussicht über die Spitze der Schluchtfelsen ab. Nach dem Klettern erwartet dich ein 30-minütiger Spaziergang durch den Wald und das fel- sige Gelände. Via Ferrata Mat verläuft ho- rizontal über den Fluss Lumbardhi und bietet über die ganze Zeit hinweg eine schöne Aussicht. Der Aufstieg beginnt mit dem Vorbeigehen an einer kleiner Höhle und endet am Anfang der Via Ferrata Ari. Die Personen, die beide Klettersteige hinter sich bringen wollen, können hier ihr Abenteuer also fortsetzen.

Die Via Ferrata Marimangat ist die schwierigste im Kosovo. Sie beinhaltet die 60 Meter lange Hängebrücke, ein Bauju- wel des Kosovo darstellt. Das Klettern auf diesem Klettersteig erfordert im Gegen- satz zu Ari und Mat eine bessere körperli- che und geistige Verfassung. Für drei Stunden steigst du die Treppen auf dem Felsen hinauf und geniesst den Adrenali- nausbruch und die schöne Aussicht auf die Rugova-Schlucht.

Die Seilbrücke

Die Überquerung der 650 Meter langen Seilbrücke ist das Symbol der Rugova- Schlucht und des Adrenalintourismus im Kosovo. Die Seilbrücke befindet sich im ersten Teil der Rugova-Schlucht, nur 4 km vom Stadtzentrum von Peja entfernt. Sie ist 650 m lang und die einzige auf dem Balkan lizenzierte Seilbrücke. Abhängig vom Wetter und Gewicht der Person auf der Seilbrücke, dauert der Flug ungefähr eine Minute. Mit der Seilbrücke fliegst du über die Straße, über den Fluss und durch die Rugova-Schlucht, was dieses Erlebnis einzigartig macht. An das Adrenalin der Seil- brücke wirst du dich noch lange ausgeprägt erinnern können.

Home

Foto: PPSE Kosova

Dieser Artikel wurde in unserem Magazin albinfo.ch (Printform) veröffentlicht, Juni-Juli 2020.


Interessante Neuigkeiten aus dem Internet