CH-Balkan

Grossteil der ausländischen Investitionen kommt aus der Schweiz

In neun Monaten wurden in Mazedonien ausländische Investitionen in Höhe von 200 Millionen Euro getätigt. Allein aus der Schweiz wurde eine Investitionssumme von 124 Millionen Euro registriert.

Per Ende des dritten Quartals wurden in Mazedonien ausländische Investitionen im Wert von 200 Millionen Euro registriert. Die Summe der Investitionen aus der Schweiz beträgt 124 Millionen Euro. Der Grossteil der Investitionen wurde in das produzierende Gewerbe getätigt – rund 75 Millionen Euro; 33 Millionen gingen in den Bausektor und weitere 33 wurden in Millionen in den Dienstleistungssektor investiert.

Die Regierung in Skopje zeigt sich zufrieden mit der Entwicklung der ausländischen Investitionen im Land, auch wenn sie für dieses Jahr ein Volumen an ausländischen Investitionen in Höhe 300 Millionen eingeplant hatte. Man wird diesen Wert wohl nicht mehr erreichen können.

Rund 11‘000 neu Arbeitsplätze sollen in Mazedonien infolge der ausländischen Investitionen geschaffen worden sein.