Integration

Am fünfjährigen Jubiläum von albinfo.ch – Debatte über Potential der Migration

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum fünfjährigen Jubiläum von albinfo.ch fand in Bern eine Diskussionsrunde über das Thema Berufsbildung und Potential von Migranten statt. Als Einführung gab es einen kurzen Film über die Arbeit vonalbninfo.ch während der letzten fünf Jahre.

Die Gäste begrüsste der Direktor der Plattform albinfo.ch, Dr. Bashkim Iseni und seine Stellvertreterin Vjosa Gërvalla.

Auch der Diasporaminister in der kosovarischen Regierung Valon Murati begrüsste die Anwesenden. Eine Ansprache hielt auch der Vize-Vorsitzende von albinfo.ch Leonard Bender, sowie die wissenschaftliche MItarbeiterin im Sekretariat für Migration, Alexandra Clerc.

 

Anwesend waren auch Vertreter der albanischen Botschaft in Bern, Kastriot Noli und Oliverta Radoni, Vertreter der kosovarischen Botschaft in Bern, Mustafë Xhemaili begleitet vom diplomatischen und konsularischen Personal, die Vorsitzende des kosovarischen Kulturzentrums in Zürich, Shukrije Ramadani usw.

Erleta Shala, Offizierin bei der Schweizer Armee und Përparim Avdili, Mitarbeiter der Grossbank UBS, sprachen vor den Publikum über ihre Erfahrungen im Bildungsbereich in der Schweiz.

Skënder Hajdari, Designer des Magazins albinfo.ch, Rexhep Berisha, Importeur von Birra Peja und Nexhmedin Gërguri, Autor von vielen Kommentaren und Analysen, die albinfo.ch eine Schärfe und ein interaktives Flair gegeben haben, wurden für deren unermüdliches Engagement für das Projekt albinfo.ch geehrt.

Debattiert wurde über das zentrale Thema der Konferenz “Potential von Migranten im Bildungsbereich”.