CH-Balkan

Balkans.ch: Reisen, um zu verstehen

Albinfo.ch, Balkan Natural Adventure und 3Levels haben ein Projekt gestartet, dass Studienreisen auf dem Balkan anbietet, damit die Europäer die politische Dynamik und die balkanische Kultur besser verstehen können.

Unter dem Moto “Reisen, um zu verstehen”, bietet das Projekt balkans.ch Reisen für Akademiker und Forscher aus Europa nach Kosova und FYROM an. Während der Reise sind Treffen mit Entscheidungsträgern und wichtigen Personen aus Politik und Kultur, damit interessierte Europäer den Balkan besser verstehen.

albinfo.ch, Balkan Natural Adventure und 3Levels haben sich zusammengetan, um ihre Ressourcen im Sinne des Angebotes von balkans.ch besser nutzen zu können. albinfo.ch setzt sich für die Intergration der albanischen Diaspora in der Schweiz ein, aber auch für die Entwicklung der Balkanländer. albinfo.ch hat ihr Netzwerk in der Schweiz und in Kosova für dieses Projekt zu Verrügung gestellt.

Bashkim Iseni, Direktor von albinfo.ch sagt, Entscheidungsträger, Akademiker und Interessierte aus der zivilen Gesellschaft, die an diesen Reisen teilnemen wollen, werden hinterher die albanische Migration viel besser verstehen. Wir glauben daran, dass sich Gesellschaften und Kulturen näher kommen, wenn sie sich besser kennenlernen. Durch das Angebot von balkans.ch bieten wir diese Möglichkeit an”.

balkans.ch bietet organisierte Reisen nach Mazedonien, Kosova, Montenegro und Albanien an. So werden Reisende viel über die Balkanländer lernen und die Migranten besser verstehen.

Balkan Natural Adventure (BNA) ist eine Firma aus Kosova, das aus einer Partnerschaft von Investoren aus der Schweiz und aus Kosova entstanden ist. Balkan Natural Adventure wird ihr Wissen rund um die Angebote für Reisen in die Bergregion von “Bjeshkët e Nemuna” zur Verfügung stellen – das Kennenlernen der Mentalität der albanischen Hochländer inklusive.

“Das beste Feedback hab ich von einer Schweizer Touristin bekommen, die eine Reise auf dem Tal von Valbona gemacht hat. Von der Reise total begeistert sagte sie: Hochländer sind überall auf der Welt gleich”, so Virtyt Gaxaferri von BNA.

Balkan Natural Adventure ist ein junges Utnernehmen, das von jungen Menschen gegründet worden ist, die eine lange Erfahrung im Bergsteigen und Wandern haben. Das Unternehmen bietet viele Reisen für inländische Kunden aber auch für in Kosova tätige internationale Organisationen an.

“Einer meiner Kunden war sehr aufgeregt und begeistert, nach Kosova und in Nord-Albanien zu reisen. Ich habe ihm den Roman “Gebrochener April” von Ismail Kadare als Geschenk geschickt. Nachdem er das Buch gelsen hatte, shrieb er mir, dass er jetzt noch mehr an unserer Kultur interessiert ist”, erzählt Gaxaferri. “Dies zeigt, dass das Interesse für unsere Kultur auch dem Tourismus dienen wird.

“Es ist für uns eine grosse Freude, dass wir an diesem Projekt teilnehmen”, sagt Nderim Salihi von 3Levels. “Ich bin fest davon überzeugt, dass wir die Arbeit sehr gut machen werden – und noch etwas besser als das.”

Die Reisen werden für fünf bis zehn Personen angeboten. Die ersten Reisen sollen ab September starten. Die Gruppen werde nicht durch touristische Guides, oder von Journalisten begleitet. Keine Gruppe wird die gleiche Erfahrung machen, denn die Reisen bedeuten auch eine Diskussion über den Balkan. Es sind keine Reisen, aus denen man nur Fotos mitbringt.

Alle Dienstleistungen sind von erster Klasse. Man wird sich auf den Inhalt und nicht auf die Form konzentrieren. Während der Reise sind Besuche bei religiösen Instutitionen, bei politischen Parteien, Organisationen, Medien, oder bei einfachen Bürgern, die ihre Gastfreundschaft anbieten, geplant. Eine besondere Rolle soll dabei die Bindung der Region zur Schweiz spielen.

Für mehr Infos: balkans.ch

l1212