Integration

Ylfete Fanaj mit 16’284 Stimmen schafft es nicht den Nationalrat

Fanaj hat die vierhöchsten Stimmen in ihrer Partei (SP) in Luzern erhalten. Die ersten beiden auf der Liste haben den Sprung in den Nationalrat geschafft.

Die andere albanisch-stämmige Kandidatin, von der man ein solides Wahlergebnis erwartet hat, Ylfeta Fanaj (SP), hat es auch nicht in den Nationalrat geschafft. Bei diesen Wahlen hat ihre Partei in Luzern zugelegt und einen weiteren Sitz im Nationalrat errungen. Für Ylfete Fanaj hat es diesmal nicht gereicht.
Laut Vorläufigen Ergebnissen hat sie 16’274 Stimmen und somit das viertbeste Resultat in ihrer Partei in Luzern eingefahren.
Für albinfo.ch sagte Fanaj, sie sei zufrieden mit dem Wahlergebnis. “Auch wenn ich es nicht geschafft habem, bin in zufrieden. Ich habe 6’300 Stimmen mehr als bei den letzten Wahlen.”


Interessante Neuigkeiten aus dem Internet