Nachrichten

Jahjaga zur Diaspora: “Eine Investition in Kosova wäre Ihr Heroismus von heute”

Kujtim Dobruna von Ecix in Wien sprach über den neuen Rahmen, in dem die Konferenz stattfindet und über das Programm "Kosme", das die Dringlichkeit der Investitionen in Kosova hervohebt.

Elisabeth von Kappeler von der DEZA sprach über die Gründe, warum sich die DEZA aber auch der gesamte schweizerische Staat in Kosova engagieren. In Zusammenarbeit mit anderen internaitionalen Organisationen hat DEZA eine Reihe von Infrastrukturprojekten in Kosova umgesetzt. Auf der Liste der Länder, die am meisten in Kosova investiert haben, befindet sich die Schweiz auf Platz vier.

Nun müsse Kosovo aber energischer die Korruption und das organisierte Verbrechen bekämpfen. Es ist eine dringende Aufgabe des Staates, dies zu tun, damit das Land eine Entwicklungsperspektive hat.

Staatspräsidentin Atifete Jahjaga sprach über die Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Ein wichtige Säule der Zusammenarbeit ist die grosse albanisch-kosovarische Diaspora in der Schweiz. Sie erinnerte daran, dass das Leben in Kosovo in hohem Masse von der Diaspora abhängt, und im besonderen aus der Diapora in der Schweiz. Man habe der Diaspora oftmals viel versprochen, aber dann ist wenig davon eingehalten worden. Doch die neue Regierung habe der Schaffung von besseren Bedingungen für Investitionen aus der Diaspora höhere Priorität gegeben. “Wenn es früher als patriotisch galt, am Befreiungskampf teilzunehmen, so ist heute eine Investition in Kosovo ein patriotischer Akt”, sagte Jahjaga.

Kutim Dobruna leitete eine Podiumsdisskussion über die Investitionen in Kosovo mit Ministerin Hykmete Bajrami und Minister Vaon Murati.

Die Plattform albinfo.ch hat diese Veranstaltung mitorganisiert. Der Direktor Dr. Bashkim Iseni sprach über die Aktivitäten der Plattform. albinfo.ch ist primär eine Nachrichten-Plattform, setzt sich aber auch für die Zusammenarbeit der Diaspora mit der Ländern der Herkunft ein, so Iseni.

Hamëz Morina sprach über das Programm Kosme und Andreas Ragaz sprach im Namen von Financecontact. Drenusha Shala berichtete über die Erfolgsgeschichte der Investition von Baruti GmbH in Kosovo.


Interessante Neuigkeiten aus dem Internet