Albanien jenseits des Meeres

Was Touristen in Albanien wissen müssen

Sie sind nach Albanien gekommen und kennen sich nicht aus? Albinfo.ch zeigt Ihnen: Wie Sie innerhalb Albaniens reisen können, welches die wichtigsten touristischen Regionen des Landes sind, was der Unterschied zwischen neuen Leks und alten Leks ist, etc.

Albanien wird immer mehr zu einer wichtigen Tourismusdestination für ausländische Reisende. Damit Sie sich als Touristin so unbeschwert wie möglich in Albanien einleben können, präsentieren wir Ihnen im Folgenden praktische Ratschläge, was Sie im Falle einer Reise nach Albanien alles benötigen. Orientierungshilfe etwa bei der Wahl des Transportmittels, das Sie innerhalb Albaniens benutzen wollen, ist nur ein Beispiel für die Unterstützung, die Sie im nachstehenden Text erhalten. Sie finden Informationen zu Albaniens Klima, zu den Wechselkursen, zum albanischen Phänomen des neuen und des alten Leks, oder was den albanischen Küsten- vom Bergtourismus unterscheidet.

Grundwissen zu Albanien

Albanien, offiziell  die Republik Albanien, ist ein unabhängiger Staat in Südosteuropa. Er liegt im südwestlichen Teil der Balkanhalbinsel und grenzt im Nordwesten an Montenegro, im Nordosten an Kosova, im Westen an die Republik Makedonien und im Süden an Griechenland. Im Westen benetzen ihn das adriatische und das ionische Meer, und an der engsten Stelle der Strasse von Otranto ist er nur 72 km von Italien entfernt. Albanien hat eine Fläche von 28‘748 km² und eine Bevölkerung von etwa 2,9 Mio. Die wichtigsten Städte sind: Tirana, Durrës, Shkodra, Vlora, Elbasan, Korça, Fier und andere.

 

Verkehr

Nach Albanien kommt man auf dem Land-, Meeres- und Luftweg. Nach der Ankunft in Albanien stellt sich als erstes die Frage der Reise bis zu den Bestimmungsorten, die Sie sich innerhalb des Landes ausgewählt haben. Für Touristen bestehen verschiedene Optionen, sich innerhalb der Städte wie auch von einer Stadt zur andern fortzubewegen.

Innerorts ist der öffentliche Verkehr nicht ratsam, da er langsam und die Autobusse überfüllt sind.

Taxis bringen einen sehr schnell ans Ziel und werden nach Kilometern bezahlt, ab 250 – 300 Lek.

Telefonnummern Taxi:

City Taxi Albania  069 999 9111

Merr Taxi Albania  0800 5555

Speed Taxi Albania  04 222 2555

Hingegen können die Autobusse für Reisen von einer Stadt in die andere benutzt werden. Autobusse in Richtung der südlichen Städte fahren von Tirana bei der Station gegenüber der Allgemeinen Zolldirektion (Drejtoria e Përgjthshme të Doganave) oder sonst bei Shqiponja. Für Fahrten Richtung Norden befindet sich die Station gegenüber der Station für den Süden, 200 Meter weiter oben. Der Preis pro Billet einfach variiert zwischen 200 – 700 Lek.

Mietauto (Rent a Car) ab 10 Euro pro Tag

 

Mietauto am Flughafen Rinas

(Nolan) 0695597695

AlbaRent 0682042211

IrentAlbania +355 69 402 2000

Die wichtigsten europäischen Fluglinien nach Albanien

Roma, Milano, Bologna, Verona – Albanien

Athen – Tirana

Lubljana – Tirana

Amsterdam – Tirana

Budapest-Tirana

Dublin-Tirana

München-Tirana

Malta – Tirana

Brüssel-Tirana

Larnaca – Tirana

Mykonos – Tirana

Frankfurt-Tirana

Berlin – Tirana

Paris-Tirana

London – Tirana

 

Verbindungen vom Flughafen « Nëna Terezë »  nach den touristischen Städten Albaniens

Man kann ein Taxi oder den Flughafenbus (250 Lek) nach Tirana nehmen und befolgt obige Empfehlungen für die Weiterfahrt in die albanischen Städte.

Verbindungen vom Flughafen Prishtina nach Albanien (Bus, Rent a Car)

Mit dem Autobus oder Mietauto

Rent a Car Geti +377 44 205 500

Europcar Kosovo HQ +377 44 116 746

KinG Rent a Car +377 44 640 640

Für Autobusse können Sie sich an die Autobusstation wenden,  an der Rruga Garibaldi; Taxis gibt es ab dem Flughafen von Prishtina

Fährverbindungen und Autoverkehr von Italien und Griechenland her

Brindisi – Vlora

Bari – Durrës

Korfu – Saranda

Kulturtourismus

Seit der Antike besiedelt, bietet die albanische Küste auch Möglichkeiten, die albanische Geschichte, Kultur und deren Besonderheiten kennenzulernen. Das Interesse für die Antike und die kulturellen Ursprünge Albaniens steht hauptsächlich mit zwei Aspekten in Zusammenhang. Einerseits geht es ganz eigentlich ums Altertum und dessen Geschichte und Kultur, als solche eines der ältesten Länder Europas. Andrerseits ist es Albaniens Entwicklung zwischen den Grenzen des Ostens und des Westens, die Spannung bringt. Es gibt viele historische Fakten, kulturelle und archäologische Objekte, deren Besichtigung sich auf jeden Fall lohnt, und die Spuren und lebendiger Nachweis einer Besiedelung bereits in der Altsteinzeit sind. Im Altertum blühten viele wichtige illyrische Städte besonders entlang der Küste. Auch während des Mittelalters zeichneten sich einige der Küstenstädte durch ihre Entwicklung aus und bieten heute ein reiches kulturelles Erbe, das in zahlreichen kulturellen Monumenten verkörpert ist, auf die wir an der gesamten albanischen Küste stossen.

Bergtoursimus

Ausser dem Küstentourismus, der nun schon eine gewisse Tradition hat und ständig zunimmt, entsteht in jüngster Zeit in Albanien auch ein Bergtourismus. Er ist bescheidener als der Strandtourismus, trotzdem hat er grosses Potential, dank der natürlichen Ressourcen, die Albanien diesbezüglich bietet. Erinnern wir uns nur an die bergtouristischen Ziele, die sich in den letzten Jahren einen Namen gemacht haben, etwa Theth, dann der Nationalpark von Llogara, Voskopoja, Valbona, Mali Dajt etc.

Wechselkurse

Untenstehender Link führt  Sie auf die offizielle Webseite der Bank Albaniens, wo Sie die täglich aktualisierten Wechselkurse finden: https://www.bankofalbania.org/Tregjet/Kursi_zyrtar_i_kembimit/

Die „Verwechslung“ des neuen mit dem alten Lek, Geschichte

Ein Rätsel für alle, die noch nicht sehr mit dem Leben in Albanien vertraut sind, ist die Unterscheidung von neuen und alten Leks. Die „Verwechslung“ der Albaner mit der Bezeichnung des realen Werts des Geldes datiert aus den ersten Jahren der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. 1965 wurde der neue Lek emittiert, der den Geldnoten faktisch eine Null wegnahm. Wegen des ähnlichen Aussehens gewöhnten sich die Albaner nicht an die Veränderung des  Notenwertes und bezeichneten die Noten weiterhin mit dem vorherigen Wert, ein Phänomen, das bis heute andauert.

Das Wetter in Albanien

Mit seiner Mittelmeerküste entlang dem adriatischen und dem ionischen Meer und mit seinen Bergen hat Albanien eine ganze Reihe von Wettermodellen während der winterlichen und der sommerlichen Jahreszeiten. In den Niederungen der Küste herrscht ein typisches Mittelmeerklima, während die Bergregionen ein kontinentales Klima haben. In beiden Zonen, den Niederungen wie dem Landesinnern, gibt es deutliche Unterschiede im Wetter des Nordens gegenüber jenem des Südens. Gemäss der Klimaklassifikation nach Köppen gibt es in Albanien das heisse Mittelmeerklima, das warme Mittelmeerklima, das subtropische Klima, das ozeanische Klima, das kontinentale Klima und das subarktische Klima. In den Küstenniederungen herrscht ein typisches Mittelmeerklima mit milden Wintern und feuchten Sommern. Die mittleren Temperaturen variieren zwischen 7 °C im Winter und bis zu 24 °C im Sommer. Rund 95% der Niederschläge des ganzen Landes fallen im Winter.

Notfallnummern

Internationale Notfallnummer – 112

Ambulanz – 127 | 04 2222235

Feuerwehr – 128 | 04 2351891 | 04 2223333

Polizei – 129 | 04 2226801

Verkehrspolizei – 126 | 04 2234875

Andere Informationen

Nachtapotheke – 04 2222241

Entbindungsstation (die alte) Mbretëresha Geraldina – 04 2222609

Entbindungsstation (die neue) Glozheni – 04 2370794

Flughafen – 04 2379063

Gepäckverlust – 04 2363369

Polizei – Rinas – 04 3608

Fremdsprachen die in Albanien gesprochen werden

Englisch, Italienisch, Französisch, Deutsch, etc.

(Fotos: Fation Plaku)

 

 

 

 


Interessante Neuigkeiten aus dem Internet